Puja-Struktur

Inzwischen habe ich eine kleine tägliche Routine entwickelt. Wenn ich aufstehe, fühle ich mich meistens zu müde, um eine Puja zu machen, aber am Abend fühlt es sich gut an. Ich habe einen Ablauf gefunden, der sich für mich richtig anfühlt:

  1. Den Altar kontrollieren. Er soll sauber und geordnet sein. Mich selbst kontrollieren, ob ich auch sauber und geordnet bin (anständige Kleidung, gewaschene Hände und gewaschenes Gesicht).
  2. Eine Kerze anmachen und Wasser in einer Flasche an den Altar holen.
  3. Mich besinnen.
  4. Mich verneigen und Shiva bitten, in seinem Bild anwesend zu sein.
  5. Shiva Wasser anbieten, damit er sich reinigen kann (ich gieße das Wasser von der Flasche in meine Hand und dann in eine Schale).
  6. Shiva Feuer anbieten (ich schwenke die Kerze neunmal).
  7. Shiva Blüten anbieten. Ich weiß noch nicht, wie ich das im kommenden Winter machen soll, weil ich eben nicht in Indien lebe, wo immer etwas blüht.
  8. Shiva etwas zum Essen anbieten. Meistens etwas vom Abendbrottisch oder Obst oder etwas Süßes. Ich weiß nicht, ob es richtig ist, Shiva Schokolade zu offerieren, aber ich habe nicht das Gefühl, dass er es nicht will.
  9. 108mal Om Namah Shivaya singen. Ich nehme dafür jetzt die Mala, das ist viel einfacher als so zu zählen.
  10. Mich besinnen und zu Shiva beten. Ich erzähle von meinem Tag oder dem, was mich bewegt. S. sagt, das stärkt die persönliche Beziehung.
  11. Shiva danken und ihn bitten, wieder zum Mount Kailash zurückzugehen. Ich verneige mich.
  12. Kerze auspusten, Wasser wegkippen. Ich lasse das Essen bis zum nächsten Morgen stehen, bevor ich es wegräume.

Obwohl die Puja feierlich ist, fühlt sie sich nicht erdrückend reglementiert oder dogmatisch an. Sie macht, dass ich mich wohlfühle.

Ich habe über Bhakti-Yoga gelesen, den Yoga der Hingabe an Gott. Wenn ich über Yoga lese, denke ich, eigentlich ist alles Yoga, weil er so vielfältig und vielgestaltig ist. Es gibt auch Lach-Yoga, wo man Lachen faked, bis es echt wird, weil man sagt, dass der Körper auch dann Hormone ausschüttet, wenn das Lachen nicht echt ist.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s