Alphas

Auf unserer Reise habe ich viel über Alpha People nachgedacht. Ich nenne auch John und seine Freunde so. Ich tue immer so, als wäre das eine Art Witz, aber eigentlich ist es das nicht, aber John mag nicht, wenn ich das sage. Ich denke, dass diese Kategorisierung in Alpha Menschen und Menschen, die nicht so hoch perfomant sind, sowieso stattfindet, und dass es heuchlerisch ist, wenn man so tut, als hätte in der Gesellschaft jeder denselben Wert. Für mich sind Alphas Menschen, die innerlich davon überzeugt sind, Alphas zu sein, und die das auch nach außen zeigen. Sie sind von sich überzeugt, treten sicher auf, sind kompetent, können sich ausdrücken, leisten schwierige Arbeit, tragen viel Verantwortung, haben Geld, pflegen sich, reden auf eine bestimmte Weise u.a.m. Wenn John einen Raum betritt, bekommt er sofort die ganze Aufmerksamkeit. Wenn ich das mache, schaut nie jemand auf. Das ist vielleicht auch eine Art Energie, die die Leute wahrnehmen. Ich will gar nicht auffallen, aber John findet es nicht nur ok, sondern er mag es, wenn er beachtet wird und die Leute ihn respektvoll und zuvorkommend behandeln. Wenn mich jemand zuvorkommend behandelt, dann fühle ich mich unwohl, weil ich denke, dass er unehrlich ist oder dass ich keine Dienstleistungen haben will und Sachen lieber selber mache. Ich bin es nicht gewohnt, bedient zu werden, weil ich lieber selber diene. Das ist auch ein Thema, über das ich viel nachdenke. Darüber blogge ich noch. Wenn ich so tun soll, als wäre ich ein Alpha Male, komme ich mir dumm vor. Ich gehöre nicht in einen Anzug rein und ich kann nicht über die Themen reden, die sie interessant finden.

Ich fühle mich aber zu Alpha Males hingezogen. Das ist ja auch nicht überraschend. Sie strahlen etwas aus, das ich suche, weil ich es selber nicht habe. Ich weiß auch, dass ich das nicht entwickeln kann, weil der Missbrauch die Weichen für meine Persönlichkeit ganz anders gestellt hat. Bei John fühle ich mich sicher und geborgen, aber ich bin mir sicher, dass er sich bei mir nicht sicher fühlt. Nicht so. Er genießt, der Beschützer zu sein. Es passt gut mit uns, aber wir könnten nicht die Rollen tauschen. Vielleicht passt es deswegen ja auch so gut, weil ich etwas bin, das er braucht, und er etwas ist, das ich brauche.

Manchmal fühle ich mich minderwertig, weil ich es nicht schaffe, viel zu arbeiten oder viel Geld zu verdienen. Geld ist immer ein Thema, auch wenn alle so tun, als würde das nicht stimmen. Die Leute verstehen das nicht, wenn man Geld ablehnt oder nur nimmt, was man braucht. Wenn man nicht mehr haben will, dann finden sie einen verdächtig oder bestenfalls “alternativ”. Mein Vater hatte Geld, mein Bruder und mein Partner haben Geld. Ich wollte kein Geld. Wenn man Geld hat, weiß man nicht, ob die Leute einen mögen, weil man nett ist, oder weil man Geld hat. Wenn man Geld hat, verzeihen die Leute auch eher, wenn man Fehler macht oder wenn man unfreundlich ist. Ich komme mit wenig aus, aber heute brauche ich schon mehr als früher, wo ich von ein paar Mark am Tag gelebt habe. Vielleicht habe ich mich auch einfach innerlich von Armut und dem Leben auf der Strasse entfernt. Ich habe nie gedacht, dass es unehrlich verdientes Geld ist, wenn ich mit Männern zusammen war, aber ich verdiene mein Geld lieber mit der Arbeit im Laden. Es ist verletzend, wenn Leute sagen, dass ich mit John zusammen bin wegen dem Geld. Ich will nur soviel, wie ich brauche. Es ist auch anstrengend, wenn man Geld hat, weil man dann oft daran denkt, wie man es vermehren kann oder dass man es beschützen muss. Wenn man mit einem Alpha Male zusammen ist, wird man oft dazu gezwungen, die eigenen Gründe dafür zu erklären, auch wenn niemand einen offen dazu zwingt. Sie sagen dann eher “Du und John, das ist aber ungewöhnlich”. Und dann erwarten sie eigentlich eine Rechtfertigung. Das ist verletzend, weil ich dann denke, dass sie eigentlich meinen, dass ich verdammtes Glück hatte, dass ein Mann wie er mich überhaupt gesehen hat, und dass er mich nicht echt liebt, sondern nur benutzt, bis er seinen Spaß hatte.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s