Einladung

Montags kommt eine Sendung auf RTLII, wo eine deutsche Familie durch die USA reist, von der Ost- an die Westküste. W hatte die Idee, dass wir die zusammen ansehen und dass wir vorher zusammen kochen und danach noch etwas zusammen spielen. Gestern war die dritte Folge und die Familie war in New Orleans. Es war für W nicht so leicht, weil er New Orleans vermisst und seine Familie und die Freunde dort. Er sagt, dass die Menschen da so offen und gastfreundlich sind, wie es im Film gezeigt wurde. Das ist leider hier in Deutschland anders, finde ich. Hier sind die Leute eher ängstlich, wenn sie auf neue Leute treffen oder jemand nicht so ist, wie sie finden, dass er sein sollte. Es ist hier auch schwieriger, neue Kontakte zu knüpfen.

Ich fand es schlimm, als die Deutschen lebende Krebse und einen lebenden Alligator gekauft haben für das Fest am Abend. W sagt, in der kreolischen Küche macht man das so. Es muss alles ganz frisch sein und dann bekommen auch die Götter etwas von den Tieren geopfert, weil sie von ihrer Lebenskraft leben. Ich bin froh, dass wir das in Deutschland nicht machen. Ich kann zwar für John Fleisch zubereiten, aber ich würde es nicht schaffen, ein Tier vorher auch zu töten.

In den Film gestern haben sie auch eine Voodoo-Zeremonie gezeigt und ich habe gemerkt, dass W schlucken musste, weil er das vermisst, mit mehr Gleichgesinnten zusammen zu sein. Mir hat es gut gefallen und es kam mir auch so vor wie bei W. Die Menschen sind sehr offen und interessiert an einem und sie feiern so richtig aus dem Herzen. In Deutschland kommt mir Religion oft ganz steif und tot vor. Vielleicht ist es auch ein Vorurteil.

W hat spontan beschlossen, dass er ein paar Leute für das nächste Wochenende einlädt und dass dann auch ein Barbecue und ein Voodoo-Ritual gemacht wird. Ich freue mich darauf, denn es war immer schön und auch lustig. Sogar John möchte mitkommen, weil er das im Film ansprechend fand. Und W hat versprochen, dass er auch Wein einkauft🙂 Für mich ist es eigentlich kein Widerspruch mehr, wenn ich bei einem Abend mit W Lord Shiva bitte, da zu sein. Ich fühle mich viel sicherer mit ihm und ich glaube nicht mehr, dass er dagegen ist, wenn er bei einem Voodoo-Ritual angerufen wird.

Ich glaube, ich habe mich im letzten halben Jahr sehr verändert. Ich fühle mich sicherer in der Beziehung zu John und auch mit Lord Shiva und es geht mir allgemein besser. Ich habe viel weniger Tage, an denen ich schlecht aus dem Bett komme oder wo mich Erinnerungen überfallen. Das ist schön.

2 thoughts on “Einladung

  1. mondfeuer says:

    Hey Blaubeermann,

    Schön von dir zu lesen und noch schöner zu lesen dass es dir besser geht und du stabiler bist🙂

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s